Lina schreibt

Lina gibt gerade richtig Gas. Sie schreibt nun.

Wer die Sprache nicht versteht:

Ein Brief an Louisa. Immernoch eine Nachwirkung der Mutterkindkur.

„Ich freue mich auf dich“

„Ich kann schon schreiben“

Werbeanzeigen

Wie Lina heute in die Kita kommt

Lina wollte nicht aufstehen. Ich frotzelte und meinte, dann würden wir einen Kran bestellen, der sie mitsamt Bett durchs Fenster nehmen würde. Sie meinte , ich solle doch einen Kranführer anrufen.

Und dann folgte ein fingiertes Telefonat, indem ich einen Kran bestellte. Lina hörte staunend, kichernd und ein wenig zweifelnd zu.

Es könne ein wenig schaukeln und das Bett wäre in ca. 10 Meter höhe. Nein, wir wollten nicht mitfahren. Und wäre das zu hoch. Aber unsere Tochter würde das nicht stören. Am Besten mit Bettdecke.

Lina lachte, fragte aber nach, ob das Telefonat real gewesen sei. Die Autofahrer würden staunen, wie das aussehen würde. Und dann müsste ich sie noch durchlitten, damit sie mich aus der Umarmung wieder freigibt.

Rosmaringrün

Die erste Kerze hätte längst gebrannt. Von den nochvordenKindernZeiten selbst gegossene Kerzen schmücken den Adventssteg. Doch das schmückende grün fehlte noch.

Lina schlug vor, doch Rosmarin zu nehmen. Unser Kraut im Garten ist zu einem beeindruckenden Busch gewachsen.

Ich fand die Idee gar nicht so schlecht. Nahm noch ein wenig Lebensbaum dazu. (Wie passend für den Advent).

Ein paar ausgestochene Mandarinenschalen noch dazu.

Und schwups sah es schick aus.