Mama? Hast du den Donner gehört?

fragt Lina mit kratziger Stimme. Während wir noch im Wohnzimmer waren ist sie beim Gewitter in unser Bett gekrabbelt. Die Sicherheit unseres Bettes scheint ihr zu reichen. Sie rief nicht nach uns. Aber sie war wach, als wir ins Bett kommen. Draußen gewittert es weiter. Sie darf natürlich zwischen uns liegen bleiben. 

Mama: „Ja! Und wir haben es hier schön warm und gemütlich und sind im Trocknen. Wie schön. “

Papa: “ Und weißt du was? Der Donner war fast so laut, wie ein Pups von Mama. “

Lina lacht nicht. Im Gegensatz zu mir. Sie pupst zwei Minuten später und ist wohl davor eingeschlafen. 
/edit:

Hui, das hat ganz schön gerappelt, geknallt und gegrollt in der Nacht. 

Das Mamapapabett war voll. 

Mamas Highlight im Schwimmbad

Timo war der Knaller:
Nach laaaaaaanger Eingewöhnungszeit (in der er nur an mir oder Papa klebte) hielt er sich irgendwann komplett selbstständig an meiner Schulter fest. Er brabbelte mir philosophierend und tiefenentspannt ins Ohr während wir diverse Bahnen schwammen.

Bei Lina bemerkten wir leider, dass sie den Schlories nicht vertraut. Das nächste Mal gibt es wieder Schwimmflügel. Mit denen bewegte sie sich nämlich völlig frei und gelöst im Wasser. Heute klebte sie mehr an Papa. Ihr Highlight war, als sie sich im Wasser mit den Armen abwechselnd von Papa zu Oma und zu Opa zog.

Statusmitteilung

Timonews (1,3 Jahre)

  • Der rechte obere Eckzahn ist durch.
  • Der zweite Schneidezahn unten rechts ebenfalls 
  • Frauen sind „Mama“, Männer „Papa“.
  • Timo läuft nun einige Meter. In der Stadt zum Beispiel läuft er auch ein Stückchen an der Hand.
  • Die Entdeckung des Willens ist sehr emotionsbehaftet. Häufig fliegen Essenreste oder Gegenstände durch die Luft oder dem Menschen in der unmittelbaren Nähe an den Kopf.
  • „Aggen“ bedeutet Schaukeln.
  • Bei Omaopa hat er einen defekten Wecker entdeckt. Der wird nun ständig durch die Gegend geschleppt.
  • Saure Gurken stehen ganz vorne auf der Leibspeisenliste. Gefolgt von Stracke, Käsescheiben, Aprikosen und Blaubeeren
  • Das Thema „Schnuller“ ist beendet. Schnuller in jeglicher Form sind völlig uninteressant, wenn man doch Mamas Brust haben kann.
  • Timo versteht kleine Aufträge und setzt sie um: „Bring das zu Lina.“, „Wo ist der Papa?“, „Hol den Ball!“, „Heb das auf.“, „Lass das liegen!“
Zitat

Lina will heiraten

Lina beschloss gestern auf der Hochzeit auch heiraten zu wollen. Sie wusste aber noch nicht wen. Sie nahm sich Mamas Empfehlung zu Herzen und setzte die Terminierung auf "Herbst".

Heute morgen kam der Wunsch nochmal auf.
"Wen möchtest du den Heiraten?"
Kurzes überlegen. Dann grinst Lina verschämt. Ihr Blick geht zur Seite. Der Zeigefinger klappt aus und sie deutet auf ihren Papa.
Wenn man es nicht genau wüsste, könnte man denken Papa wäre vor stolz fast geplatzt.

Zitat

Mama, warum tragen Männer Strumpfhosen?

Auf der Hochzeitsfeier war eine Frau, die in ihrem früheren Leben ein Mann gewesen war. Mit schicken Outfit im Minirock und Bluse war die Körpergröße ( 1,84 und damit größer als Mama) und markante Gesichtszüge ein Hingucker des überaus sympathischen Menschen.
Als die Frau auf die Toilette verschwand fragte mich Lina, fern jeder stimmlichen Diskretion:

"Mama, warum tragen Männer Strumpfhosen"?

"Meinst du die Nina? Das ist eine Frau. Wunderst du dich, weil sie so groß ist? Die ist größer als ich, gell."

Ich sprach mit Pausen, um Linas Reaktion abzuwarten. Mir war auch bewusst, das Ninas Lebensgefährtin uns zuhörte und ich wollte klar machen, dass Nina ok ist, so wie sie ist. In späteren Jahren werde ich Lina durchaus die Möglichkeit erklären im falschen Körper geboren worden zu sein. Doch an dieser Stelle erschien mir das zu früh.

Lina fragte weiter. Wohlgemerkt mitten beim
Essen. Die Mutter des Bräutigams uns direkt gegenüber.

Lina: "Wo ist sie jetzt?"
"Auf Toilette"
"Was macht die da?"
Du Lina, da mag ich mich nicht beim Essen mit dir drüber unterhalten. "

"Macht die Kacka?"

Dreieinhalbjährige und ihr ganz spezieller Wissensdurst. Ein Traum in Wundertüten.