Ziffern Spiel mit Perlen

Ziffern von 0-9 und ihr Negativbild von Wehrfritz, Perlen in 12mm in Montessorifarben, ein praktisch veranlagter Papa mit Fähigkeit zum besonders-schöne-Löcher-bohren und ein bischen Polierwachs. 

Und fertig war Linas Geburtstagsgeschenk von uns. 

Das Spiel wird Lina eine Weile begleiten können. So langsam fängt sie an mit zählen und Mengenerfassung. 

Noch sind es erst mal nur bunte Perlen. Das da ein System dahintersteckt (eine rote, zwei grüne, drei rosafarbene Perlen) wird sie später selbst entdecken können. 

Weniger ist mehr

Lina bat mich gestern morgen ein Puzzle auszutauschen gegen eines aus dem Fundus. Ich schlug ihr vor, auch gleich ein Spiel auszutauschen. 

Während sie in der Kita war tauschte ich dann gleich mehrere Sachen aus. 

Und ich muss mir immer wieder auf die Finger klopfen nicht zu viel anzubieten. 

„Weniger ist mehr.“ Das merke ich immer wieder. Hat sie weniger zur Auswahl konzentriert sie sich viel eher auf das was sie hat und bekommt neue Ideen damit zu spielen. 

Ein Spiel pro Fach ist mehr als genug und dennoch für mich in der Auswahl so schwierig. 

Das erste Schütttablett

  
Nachdem Lina heute in der Kita sich den Tee alleine eingießen wollte ( und ihn komplett ausgoss) habe ich das Zuhause mal zum Anlass genommen , ihr das erste Schütttablett zu geben. 

Natürlich würde ich sie wegen verschluckbarerer Kleunteile nicht alleine damit spielen lassen. 

  
Lina hatte bestimmt 5 Minuten mächtig Freude am Schütten.