23. Wochen mit Lina (21.4. – 27.04.2014)

23 Wochen Baby sein: 

 

Lieblingsbeschäftigung:

Rumkugeln, Dinge mit dem Mund erkunden

 

Das mag ich gar nicht:

Wenn der doofe Arm im Weg ist, wenn ich mich vom Bauch auf den Rücken zurückdrehen mag.

 

Das ist neu:

Die Unterschiedlichsten Geschmäcker erleben

Lina probiert immer treffsicherer den Schnuller nach dem rausziehen nun wieder in ihren Mund zu befördern.

 

Was Lina sonst noch erlebt hat:

Montag: Besuch bei Onkel Lolli und Tante Caro. Das Einkaufsblättchen knistert erstklassik beim „Aufessen“.

Dienstag: Dienstagsmamitreffen in kleiner Runde mit Fahrt zum Neroberg rauf. Die Gurkenscheibe im Restaurant lässt sich wunderbar absabbern und zerlegen.

Mittwoch:

Donnerstag: Karotte scheint auch ganz gut zu schmecken. Lina lag beim spazierengehen das erste mal im Kinderwagen eine ganze Weile auf dem Bauch und hat nach vorne rausgeschaut.

Freitag: Beim Baden gab es ein paar Pfützen auf dem Boden, weil Lina so gestrampelt hat.

Samstag: Besuch beim Improtheater im Hugendubel. Lina lag auf dem Boden und hat glucksend gespielt, als es lauter wurde, sind wir heim.

Sonntag: Schwimmen mit Mama und Papa. Lina war nur einmal im Wasser aber dafür länger. Sie fand es klasse. Hinterher war sie total platt.

 

Stimmung in der Woche:

Mittags schlafen fällt Lina sehr schwer. Im Körbchen geht gerade auch nicht. Wenn sie neben Mama angekuschelt einschläft kann sie dann sogar 1-2h schlafen.

Zeitweise hat Lina das drehen total vergessen. Dann liegt sie auf dem Bauch und weint, kann nicht mehr, weiß aber auch nicht weiter.

 

 

23 Wochen Eltern sein: 

 

Neue Erkenntnisse:

  • Hilfe der schicke Bären-Wagensack ist zu klein. Über ebay KAZ gabs nun einen ganz schicken ebenfalls aus Sweatshirtstoff für die Übergangszeit.

 

 

 Dafür fehlt die Zeit:

Mama hatte wieder neue Motivation zum ausmisten, durchsortieren und ein paar geheimen Vorbereitungen.

 

Darüber haben wir gesprochen:

  • Beikost mit und ohne Brei
  • Der individuelle Stil in Kleidung, Spielsachen und Erziehung wird so langsam deutlich

 

Nächte/Schlaf:

Freitag-Samstag kam Lina ab 2:30 stündlich. Dann hat Mama Lina ins große Bett gelegt und schwups konnte Lina bis morgens schlafen.

 

Darauf freuen wir uns:

Dass Lina sich endlich ohne Frust zurückdrehn kann.

Dass Lina bald mit uns am Tisch sitzen und „mitessen“ kann.

 

 

(fast) kostenlose neue Spielsachen:

  • 4 Gardienenringe an einer Schnur von Oma & Opa abgestaubt.
  • Ein Seidentuch für den Oball von Oma Karin gespendet
  • Der Pfannenwender und ein großer Holzlöffel
  • Eine kleine PET-Flasche mit Hakebuttensamen gefüllt.
  • Ein Bratenschlauch gefüllt mit einer roten Dekokugel

 

 

Linas „Ticks“

  • Eine Weile nach dem Niesen und jetzt noch beim Gähnen unterstreicht sie den Moment mit einem lautstarken „uahhhh“ oder „hmmmmm“
  • Beim Einschlafen nuckelt sie mit der einen Hand und mit der anderen hält sie sich die Augen zu.
  • Derzeit ist das an der Brust trinken recht anstrengend, da sie nach dem stillen des größten Durstes zwischen Daumen und Brust hin und her wechselt.
  • Ihr glucksen, wenn sie sich freut ist eine ganze Salve von Glucksern.

 

 

Schlaflied Für Lina

 

Schlaf Lina Schlaf nur ein, bald kommt die Nacht,

hat sich aus Wolken Pantoffeln gemacht,

II: kommt von den Bergen, kommt von ganz weit,

Schlaf Lina Schlaf nur ein, s’ist Schlafenszeit. :II

 

 

Schlaf Lina Schlaf nur ein, bald kommt der Mond,

der draußen hinter den Birnbäumen wohnt.

II: Einer davon kitzelt ihn sanft am Kinn,

lächelt der Mond und zieht leise dahin. :II

 

 

Schlaf Lina Schlaf nur ein, bald kommt ein Traum,

schlüpft dir zum Ohr hinein, merkst ihn erst kaum.

II: Fährst auf dem Traumschiff ans Ende der Nacht,

bis dir der Morgen die Augen aufmacht. :II

22. Wochen mit Lina (14.4. – 20.04.2014)

22 Wochen Baby sein: 

 

Lieblingsbeschäftigung:

Rumkugeln, Dinge mit dem Mund erkunden

 

Das mag ich gar nicht:

Wenn der doofe Arm im Weg ist, wenn ich mich vom Bauch auf den Rücken zurückdrehen mag.

 

Das ist neu:

Lina ist noch aktiver. Dreht, schiebt und robbt sich.

Die erste Beikost!

 

Was Lina sonst noch erlebt hat:

Montag: Rückbildung im Kurpark mit lauter stöhnenden Mamis und Hagel am Schluss

Dienstag: Dienstagsmamitreffen im Heimathafen. Vorher noch kurzes Reinschnuppern in einen Secondhandladen. Hinterher dann dortiger Großeinkauf ,-)

Mittwoch: Während Mama bei der Zahnreinigung ist, organisiert der männliche Part zuhause Papa sein und Geldverdienen. Mittags geht’s zum Friseur und zum Infosammeln für einen Kindersitz zum Babyone. (Mönsch was gibt es für einen Blödsinn für Kinder)

Donnerstag: 5 Monate! Lina probiert das erste Mal Kürbis und verputzt direkt die halbe vorgekochte Eiswürfelportion.

Freitag: Fahrt nach Eschwege zu Oma & Opa. Im dick gepolsterten „Thron“ gibt es ganz manierlich Kürbis.

Samstag: Kürbis geht heute nicht so gut. Ein hitziges Gespräch wirkt auf Lina etwas bedrohlich. Ein Spaziergang mit der Kleinfamilie bringt Lina wieder runter. Auch Mama und Papa genießen diesen Spaziergang sehr und entdecken ganz nebenbei ein wunderschönes Häuschen, was als Vorbild für später mal dienen könnte.

Sonntag: Gemeinsam spazieren an der Weser, baden auf dem Esstisch bei entferntem Gewitter. Beim Mittagessen genießt Lina auf dem Schoß von Oma Karin mittendrin zu sein.

 

 

 

21 Wochen Eltern sein: 

 

 

Darüber haben wir gesprochen:

  • Wie geht’s mit dem Kindersitz weiter

 

 

Das macht Mama/ Papa glücklich:

(Papa) Highlight der Woche: Lina so fröhlich und neugierig beim Mittagessen auf Omas Schoß zu erleben.√

21. Wochen mit Lina (7.4. – 13.04.2014)

21 Wochen Baby sein: 

Lieblingsbeschäftigung:

drehen üben in beide Richtungen

 

Das mag ich gar nicht:

Wenn ich mich gedreht habe und auf dem Bauch liege und die Kraft mich verlässt.

Ich mag mir auch nicht helfen lassen, ich möchte es doch alleine schaffen.

 

Das ist neu:

  • Montag morgen schaute Mama ins Bett und staunte nicht schlecht, als Lina um 180 Grad gedreht im Bettchen lag.
  • In den folgenden Tagen kamen 90-180 Grad Drehungen öfter vor.
  • Lina hatte am Samstag das erste Mal Fieber. (38.8/38.7/37.9)

 

Was Lina sonst noch erlebt hat:

Montag: Rückbildungsspaziergang geschwänzt, Mama war zu müde..

Dienstag: gemeinsamer Spaziergang durch den Kurpark und dann treffen bei Leni zuhause.

Mittwoch: 3. Schluckimpfung bei Dr. Schäfer

Donnerstag: Pekip. Lina war das erste Mal wieder komplett dabei. Beim Spielen auf der Luftmatratze wirkte sie sehr neugierig und aufgeschlossen. Sie schlief beim Trinken ein und blieb bis zum Schluß in Mamas Arm. Mama hatte allerdings hinterher einen feuchten Fleck auf dem Shirt vom Pipimachen.

Freitag: Weil Mama einen Zahnarzttermin hatte erschien die komplette Täger auf der Bildfläche beim ZA. Da es dann aber doch keine Spritze gab, die Milch aber abgepumpt war konnte Papa Lina erstmals nach vielen Monaten wieder mal die Flasche geben.

Samstag: Trotz Fieber waren wir beim großen Cousin zum 5. Geburtstag. Lina war meist am schlafen und wollte am liebsten ganz nah bei Mama oder Papa sein.

Sonntag: Papa musste arbeiten. Mama und Lina haben es sich mit Spielsachen, Ronja und Süßigkeiten im Bett bequem gemacht und dort den halben Tag gemütlich zugebracht. Später beim Spaziergang haben wir Louis kennengelernt, der seit Ende Januar auf der Welt ist und ganz in der Nähe wohnt.

 

Stimmung in der Woche:

Das drehen üben hatte die Woche Vorrang vor jedem Spielzeug. Man konnte bei jedem drehen sehen, wie es besser klappt. Allerdings klappt das zurückdrehen nur manchmal, weil oft der doofe Arm im Weg liegt. Dann ist der Frust ganz doll da und Lina weint.

 

 

21 Wochen Eltern sein: 

 

Neue Erkenntnisse:

  • Es ist manchmal gar nicht einfach Lina etwas alleine machen zu lassen, damit sie üben kann und nicht einzugreifen.
  • Lina liegt im Römer viel besser, seitdem der Keil unter der Isofixstation weg ist.

 

 

 Dafür fehlt die Zeit:

Lina einfach mal spielen lassen für längere Zeit geht gerade nicht. Da sie dann doch relativ schnell Hilfe braucht beim zurückdrehen auf den Rücken.

 

 

Das macht Mama/ Papa glücklich:

Immerwieder schauen wir unser 70 cm Menschlein an und staunen darüber. Berühren tut uns auch das Lina als Kleinkind so verletzlich ist und dann wieder so einen starken Antrieb hat.

 

 

Mh-mh macht der grüne Frosch am Teich

Mh-mh, macht der grüne Frosch am Teich

mh-mh macht der grüne Frosch.
Mh-mh macht der grüne Frosch am Teich anstatt quak, quak, quak, quak, quak.

Und die Fische schwimmen *kuss*schubi-dubi-du, *kuss*schubi-dubi-du, *kuss*schubi-dubi-du
Und die Fische schwimmen *kuss*schubi-dubi-du, *kuss*schubi-dubi-du, *kuss*schubi-dubi-du
Doch der kleine Frosch macht nur mh-mh, mh-mh, mh-mh.

 

 

Bild

Stiftung Bodentest

Stiftung Bodentest

Lina verfügt nun über die Fähigkeit, sich spontan vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Wenn man dann schonmal auf dem Bauch liegt, kann man sich auch gleich mal die Spiel-Unterlage genauer ansehen. Da sie nach einigen Minuten zu meckern beginnt vermute ich, dass sie einen Fehler im Web-Muster gefunden hat oder eben einen Fleck und sie sich denkt „auf so einer Unterlage lasst ihr mich liegen?? Ich glaube es hakt!!“ 😉