Zitat

Lina hat Zukunfspläne

„Mama, ich will keine Kinder haben. Dann muss ich die immer wickeln.“

*einen Erkenntnismoment später

„Ich heirate später Fine und Robert. Dann kann sich Fine um die Kinder kümmern.“

Werbeanzeigen

Ein Grab für die Biene

Lina fand vorgestern eine tote Biene und wollte sie begraben.

Heute war es dann so weit.

Ihrem Bruder erklärte sie, dass alle Blumen der Biene Glück bringen und das sie zur Freude für die Biene sind. „Ich mache ihr das ganz schön.“

Ich fragte Lina, woher sie weiß, wie ein Grab aussieht.

„Ein Bienengrab sieht so aus. Ein Grab für Erwachsene sieht anders aus. So wie bei Opa Rainer. „

Warum Lina mit einer Socke nichts gemeinsam hat

Ich: „Lina heute vor 6 Jahren bist du entstanden.“

Lina: „Wieso vor 6 Jahren?“ Sie ist irritiet, da sie ja 5 Jahre alt ist.

Ich: „Weil der Papa und ich uns heute vor 6 Jahren so doll lieb hatten, dass du dabei in meinem Bauch entstanden bist.“ Ich kann nicht anders. Ich gebe ihr einen Kuss.

Lina grinst. Grinst breiter. „Und wenn man kein Baby haben will, dann macht der Mann sich eine Socke über den Penis und geht dann in die Frau.“

Schallendes Gelächter meinerseits. Und staunen, über unsere schlaue Tochter.

Ich: „Woher weißt du denn das?“

Lina: „Von einem Hörbuch.“

Ich: „Das ist aber keine Socke, sondern eine Gummihülle. Das nennt man Kondom.“

Lina: „Also erst das Gummidings und dann ne Socke und dann macht der Mann das Pipi da rein.“

Ahhhhhh. Kopfkino.

„Das Ristkind hat Eisbahn bracht!“

„Das Fernglas und die Zauberstifte!“

Timo und Lina abends im Bett auf die Frage, was denn heute am schönsten war.

Dann gab es noch pawpatrol Figuren, einen Tiptoistift und ein Parkhaus, ein Polizeiauto, ein Einhorn und zwei Waschlappen.

Den Tag mit warten versüßten die Großeltern mit ihren zwei mitgebrachten Geschenken. Ein Schmuckset für Lina und eine Bohrmaschiene.

Mehr hätte es gar nicht sein müssen. Aber als nach dem Krippenspiel das Christkind da war, freuten beide sich riesig, dass es was zum Auspacken gab.

Es war zu schön zu sehen, wie Lina sich über ihre Sachen, aber auch so herzlich für Timo und seine Geschenke freute.