Bild

Wenn der Papa mit Kollegen essen geht….

Und die Mama und Timo mitdürfen 

Advertisements

Sonntagsausflug zum Indoorspielplatz 

Nun den dritten Indoorspielplatz ausprobiert. Das Topolino in Mainz. Der größte und auch lauteste. Wir verbrachten den Tag im riesigen Sandkastenbereich, der deutlich abgeschirmt viel vom Publikumsverkehr abfängt. 

Lina zog mit wechselnden Begleiterwachsenen ab. Sie war mächtig beeindruckt vom Krokodil, was sein Maul immer wieder auf und zu machte und Kinder verschluckte. 

Im Gegensatz zu den beiden anderen Spielhallen könnten wir Lina hier noch nicht alleine losziehen lassen. Für die meisten Geräte fehlt es ihr an Größe oder motorischen Fähigkeiten. 

Der Mittagsschlaf fiel entsprechend kurz aus. Aber 30 Minuten an Papa gekuschelt ließen sie dann bis in den Nachmittag rein durchhalten.

Timo verweilte abwechselnd auf Papas, Mamas oder des Patens Arm, oder im Kinderwagen. 

Ein schöner Tag, der durch die chillige Sitzecke und dem vielen Sand durchaus etwas von Urlaub hatte. Nur Mama und Papa fehlte der Mittagsschlaf. 

Konsumkind 

Kurz vor dem Abendbrot. 

Lina: „Hunger! Kekse!“

Mama: „Es gibt jetz keine Kekse. Wir essen gleich Abendbrot.“

Unerwünschtes Ergebnis. Dann fragt man halt Papa. Mit veränderter Taktik. 

Lina: „Schoko?“

Papa ebenfalls veränderte Taktik : “ Lina, ich habe keine Schokolade!“

Lina: „Kaufen!!!“