Mittagsschlaf

Erst lag er auf meinem Bauch zum kuscheln. Dann sagte er „schlafen“, krabbelte in sein Bett. Positionierte sich, Bär und Hand und schlief ein.

Klasse der Kerl.

Werbeanzeigen

Schlafbedürfnis

Während Puppen und Stofftiere hier nach dem liebevollen Hinlegen relativ schnell einschlafen, ist das bei den Menschenkindern ein wenig schwieriger. 

Das große Menschenkind schläft mittags zuhause nicht mehr( oder nur noch sehr sehr selten) In der Kita macht sie einen Powernap von 20 Minuten, der ihr gut über den Tag hilft. 

Das kleine Menschenkind scheint in der Entdeckerphase zu sein. Alles ist viel zu aufregend, um etwas zu verpassen. 

Überall (!!!) hochklettern, quatschen, mit dem Ball spielen, auf Mama und Papa rumklettern, mit der großen Schwester toben und Fangen spielen, Musik machen oder zu Musik im Takt wippen, Schaukeln, ……

ALLES ist viiiiiel aufregender als Schlafen. So schläft Timo an heftigen Tagen nur 2x eine Halbe Stunde übern Tag und dann abends erst um 21:30 Uhr. 

Während das große Menschenkind ein ausgesprochener Morgenmuffel ist, quietscht Timo gleich vor Vergnügen und ist bester Laune.