Wildgans, Storch und Fasan

Wir wohnen ja am Speckgürtel von Wiesbaden. Und morgens fahren wir eine wirkliche schöne Strecke über Felder , Wiesen und Weinberge vorbei zur Kita.

Immer wieder entdeckten wir Tiere. Und so langsam kennen wir ihre festen Plätze.

Zuerst fahren wir an den Obstbäumen mit den Raubvögeln vorbei. Die hocken da auf Holzstangen und halten Ausschau nach Mäusen.

Im Frühling schlafen in einer riesigen Wiese Wildgänse und auf der anderen Straßenseite hoppelt öfter mal ein Hase durchs Feld. Störche gibt es bei uns eh sehr viele, die sich besonders im Herbst in großen Gruppen nochmal vor ihrem großen Flug den Bauch voll hauen.

Highlight ist der Fasanenmann, der auch Ortstreu immer an den gleichen Punkten zu entdecken ist. Seine Frau haben wir auch schon gesehen. Und die Tage war noch ein Kumpel dabei. Und das obwohl Fasane doch so selten geworden sind.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s