Drums Alive

Wenn man eine neue Sportart mit einer Freundin beginnt und dann auch noch am Anfang das Lied von Pippi Lotta startet, dann kann man nur zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein. 

Wir kamen zwar ein wenig zu spät, doch Lina und Amilia kamen schnell in die Gruppe rein. 

Jeder hatte zwei Trommelstöcke und einen Gymnastikball, der durch eine runde Schmwimmnudel fixiert war. 

Anfangs trommelte jeder im  Silbenrhytmus den Namen seines Nachbarn.  Dann gab es Trommelstücke die mit Musik vom Band unterstützt unterstützt wurden und richtig zum auspowern waren. Zwischendrin gab es mal Trinkpausen oder Klatschspiele im Kreis. 

Also eine Stunde voller Power, Spaß, Rhytmik und Konzentration. 

Timo hörte und schaute zu, spielte mit einem Ball und mit mitgebrachten Magnetscheiben. ( Eigentlich war der arme Kerl hundemüde, da er mittags nicht geschlafen hatte. )

Lina war nach 45 Minuten schon ganz schön müde. Doch wenn kurz vor Schluss nochmal das Pippi Langstrumpflied kommt, muss man natürlich nochmal die letzten Reserven aktivieren. 

Als die Stunde um war löste sich vielleicht die innere Anspannung bei Lina oder sie war einfach nur platt. Sie weinte spontan los „Warum ist das jetzt schon vorbei?!“

In der Umkleide gab es noch einen kurzen Schreck, weil Timo weg war. 

Er war im Strom der abholenden Mamis einfach mitgelaufen und aus der Halle mit rausgegangen. 

Ganz klar: nächste Woche sind wir wieder dabei. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s