47 Wochen mit Lina (06.10. – 12.10.2014)

47 Wochen Baby sein: 

 

Lieblingsbeschäftigung:

Treppen hoch und runter krabbeln.

 

Das mag ich gar nicht:

Die Woche ist Beikost eher ganz nebensächlich. Die Brust ist viel wichtiger.

 

Das ist neu:

Das Wickeln geht phasenweise wieder ein bisschen besser. Manchmal gibt es eine Windel nach alter Art, manchmal ein Windelhöschen.

Wenn Lina auf dem Wickeltisch steht und sich festhält ist das beim An- und Umziehen eine riesen Hilfe.

Treppenstufen nun auch runter rutschen.

Der 5. Zahn ist durch. (Linker Schneidezahn)

Das war das erste Mal, dass das Zahndurchbrechen richtig fies und schmerzhaft war.

Schmerzsaft mit Erdbeergeschmack scheint recht gut zu schmecken.

Lina rutscht die große Treppe alleine runter.

Lina steht zunehmend länger frei.

Sie hält sich im Stand an etwas fest und dreht sich um 180 Grad, um sich dann dort festzuhalten ohne hinzufallen.

Was Lina sonst noch erlebt hat:

Montag:

 

Dienstag: Mama und Lina treffen sich mit Emil und dessen Mama bei den Minimäusen in der Dotzheimer Straße. Mama unterhält sich ganz interessiert mit der Besitzerin und Lina fühlt sich auf deren Arm auch recht wohl.

 

Mittwoch: Morgens geht es ganz schnell in die Kostheimer Bücherei und dann holen Mama und Lina direkt Oma Christa ab. Die ist heute ganz lange da und weil Mama etwas verpeilt ist und so gar nicht weiß, wo sie anfangen soll und noch mehr Unordnung macht, putz Oma Christa dann einfach das Bad.

 

Donnerstag: Um 8 Uhr geht es schon aus der Tür, damit Lina nochmal schlafen kann, bevor der Spielkreis um 9 Uhr wieder beginnt. Heute ist auch noch Jannek da, der gleichalt mit Mara ist. Während die beiden einen Drachen aus Papier mit Papierknäulen bekleben übt Lina lieber die 3 Holzstufen hoch und runter zu klettern.

Abends will Mama endlich mal wieder im Buch weiterlesen (Auf dem Bauernhof angefangen) . Drei Sätze kommt sie weit, als Lina um 21 Uhr aufwacht und erst mal nicht mehr schlafen mag.

 

Freitag: Die Nacht ist ziemlich knackig mit Schmerzmittel, viiiiiel kuscheln und trösten, im Arm schlafen, aufwachen weinen. Wenigstens haben wir morgens ein Erfolgserlebnis: Der 5. Zahn ist durch.

 

Samstag: Noch so ne doofe Nacht mit ganz dolle Husten. Familientag mit Einkaufen, viel kuscheln, inhalieren, Spazierengehen.

Sonntag: Besuch bei Donata und Paul. Lina bekommt ihre erste mittelalterliche Gewandung geschenkt. Den riesigen Sack Bälle wollen Mama und Donata gegen ein Shooting tauschen.

 

Stimmung in der Woche:

Zahnen und Kranksein ist doof. Teils spielt Lina richtig toll und lange alleine, dann möchte sie wieder ganz viel auf dem Arm sein.

 

47 Wochen Eltern sein: 

 

Neue Erkenntnisse:

  • Die GVK-Treffen dünnen ein wenig aus. Nun sind noch 3 der Kinder in der Krippe. Nachmittags sind die Kinder dann einfach zu platt, um sich nochmal zu treffen.
  • Durch das wenige Beikostessen ist der Windelinhalt auch wieder wie vor einigen Wochen. Und man muß sich nach deutlichen Geräuschen richtig beeilen noch die Kleidung zu retten. So gibt es je nach vorheriger Aktivität einen Bauch-, Rücken- oder sogar Beinschiss.

 

 

Dafür fehlt die Zeit:

Es ist weniger die Zeit, als mehr die Muße regelmäßig zu schreiben. Nun muß Mama ganz viel nachholen.

 

Darüber haben wir gesprochen:

  • Für Mama ist es eine riesen Erleichterung, dass Papa Lina nun fast jeden Abend ins Bett bringt.
  • Papa muß schmunzeln, wenn Lina so müde ist, dass sie schon während des Schlafsack-anziehns einschläft. Sie kippt dann einfach um.
  • Lina lässt sich weder ablenken, wenn sie sich wehgetan hat, noch überlisten.

Mag sie etwas nicht essen, dann spuckt sie es direkt aus. Das gilt auch für die Vit D Tablette, Hustensaft oder Beikost. Ist sie mit einverstanden, dann isst und trinkt sie auch alles.

 

 

Nächte/Schlaf:

Nächte mit zahnendem/krankem Kind sind fies und rauben Energie. Wir leiden mit Lina mit und versuchen ihr irgend zu helfen und dabei selbst eine Mütze Schlaf abzubekommen.

 

 

Darauf freuen wir uns:

Auf eine gesunde Lina!

 

Das macht Mama/ Papa glücklich:

Wenn Lina abends eingeschlafen ist, dann schnaufen Mama und Papa erst mal durch.

Unser kleines Wunder an uns gekuschelt schlafen zu sehen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s