14. Wochen mit Lina (17.02. – 23.02.2014)

14 Wochen Baby sein: 

Lieblingsbeschäftigung:

unterm Trapez liegen und spielen, die linke Hand in den Mund stecken

 

Das mag ich gar nicht:

-Es kommt nun öfter vor, dass Lina aus dem nichts heraus im Schlaf bitterlich aufschreit. Es ist direkt danach wieder ok, doch wir erschrecken uns beide jedesmal.

-Krank sein ist blöd!

 

Das ist neu:

  • Von Papa ausgerichtete Küsse bekommen, weil Papa selbst gaaaaaanz weit weg ist. (Florida)
  • Im Römer ist nun oft der Knisterspilling mit dabei, der auch fleißig festgehalten wird.
  • Lina hat heute morgen (Montag) auf dem Wickeltisch das erste Mal richtig gelacht. Nur kurz aber es war ein richtiges Lachen!
  • Auch die Lautvielfalt ist mehr geworden. Manchmal brabbelt sie regelrecht.
  • Nächtliche Schlafrückschritte durch die Erkältung
  • Mit einer Handtuchrolle gepolstert auf dem Bauch liegen
  • Schon vor Mama ins Bett gehen und ein paar Stunden alleine im Bett schlafen (mit dem Angel Care)
  • Inhalieren (Lina schaut erstaunt den Nebel an)

 

14 Wochen Eltern sein: 

 

Neue Erkenntnisse:

Manchmal reicht es nicht bis 21, 22 zu zählen. Da geht es schonmal is 30.

 

Schreckmoment:

  • Wenn Lina ganz doll am Husten ist und man hofft, das die gerade getrunkene Milch drin bleibt.

 

Der glücklichste Moment:

Das erste richtige Lachen.

 

Nächte/Schlaf:

Lina ist durch den Infekt richtig fertig am Abend. So gehe ich früh mit ihr ins Bett, da sie auch die Nähe braucht.

Besonders heftig Nacht Donnerstag-Freitag (Bis 3 Uhr alle ½ – 1h aufwachen, weinen, hunger, husten, Schnulleralarm, dann bis morgens im 2h Rhythmus weiter.

 

Darauf freuen wir uns:

Das Papa wieder heimkommt.

Auf erneute verlängerte Schlafphasen,

 

Das macht Mama/ Papa glücklich:

  • (Papa) Fotos von Lina in Amerika sehen zu können
  • (Mama) Lina morgens fröhlich hin brabbeln zu sehen beim aufwachen

 

Linas morgendliches Anti-Husten- und Schnupfenprogramm:

 

  1. Auf Brust und Rücken einreiben/massieren von Myrte-Thymianbalsam
  2. Engelwurz auf die Nase einreiben
  3. Zäpfchen mit Mucosolvanzäpfchen
  4. Vitamin D-Tablette zerstossen in den Mund
  5. Nasentropfen/ Inhalieren
  6. „Ab ins Körbchen“ und 1/2 h schlafen mit (klassischer) Musik.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s